Home » News » Augsburger Panther: zwei Punkte gegen Krefeld

Augsburger Panther: zwei Punkte gegen Krefeld

Die Augsburger Panther gewinnen am 35. Spieltag gegen die Krefelder Pinguine mit 2:1 nach Overtime. Dabei war eigentlich mehr drin. Der AEV dominierte das Spiel ließ den Krefeldern kaum Chancen, kamen selber dafür oft zum Abschluss. Die zahlreichen Chancen wurden jedoch nicht genutzt. Erst in der 23. Minute des zweiten Drittels trifft Ciernik zum 1:0 für die Panther. Weitere Chancen wurden vergeben, auch die zahlreichen Überzahl Situationen konnten, wie so oft in dieser Saison, nicht genutzt werden. So kam es, dass dreißig Sekunden vor Schluss der Ausgleich fällt.  In der Overtime erlöst Reiß die Fans und schiebt nach einem Schuss von Caporusso den Abpraller des Krefelder Keepers Duba zum 2:1 Endstand ein.

image
Jubel nach Reiß Siegtreffer in der Overtime

4 766 Zuschauer im Curt-Frenzel-Stadion waren so ruhig wie selten zuvor. Grund dafür waren de Augsburger Ultras, die den Support boykottierten. Sie sind mit der Situation des Vereins nicht zufrieden. Sie sehen den Trainerwechsel als zu wenig sinnvoll, da mit Thomson der ehemalige Co-Trainer von Ex-Trainer Mitchell die Mannschaft trainiert und zu wenig geändert wurde. Dazu kommt, dass aus den letzten acht Spielen nur eines gewonnen werden konnte.

Am Dienstag (6.1.) kann das Team beweisen, dass es mit dem gewinnen weiter geht, denn zu Gast ist Wolfsburg.

Anzeige


Kommentare

Check Also

Hilferuf eines Fans

Beitrag von Augsburg – Stadt & Land. Kommentare