Home » Freizeit » Events » James Blunt: Stadgediving in Augsburg

James Blunt: Stadgediving in Augsburg

Superstar James Blunt machte am Freitag Abend mit seiner Welttournee „Moon landing“ halt in der Schwabenhalle Augsburg. 4.500 Leute waren dabei.

Schwabenhalle - James Blunt

Der  als Schmusesänger bekannte Engländer begeisterte seine Fans nicht nur mit den Songs seines neuen Albums, er spielte auch alte Songs wie „1973“ oder seinem bisher einzigen Nummer Eins Hit sowohl in Deutschland als auch in Amerika „You’re beautiful“. Zu Beginn des Konzerts spielte aber erstmal Gavin James, ein Irländer, der James Blunt bei seiner Deutschlandtour supportet, eine halbe Stunde Vorprogramm. Als dann pünktlich um 21 Uhr der Meister persönlich mit seiner vierköpfigen Band aus dem Dunkel der Bühne erscheint, rastet die ausverkaufte Schwabenhalle aus. Die ersten verließen da schon ihre Sitzplätze und stellten sich ganz nah an die Bühne um ihren Superstar besser sehen zu können. Im Laufe des Konzerts wurde die Menschentraube vor der Bühne immer größer. James Blunt greift zu seiner Ukulele, sagt, dass er dadurch größer wirkt und fängt an „Postcards“. Wer sich bis da noch nicht aus seinem Sitz erhoben hat, tut dies jetzt. An der Bühne tummeln sich inzwischen immer mehr, vor allem die weiblichen, Fans. Ohne Berührungsängste, legt sich James Blunt in die Massen und macht Gesten, dass noch ein paar Leute in den Mittelgang kommen sollen, damit er durch die Halle getragen werden kann.

Stadgediving in Augsburg
Stadgediving in Augsburg

 

Als er sich den weg zurück auf die Bühne gebahnt hat, verkündet er, dass die Sitzplätze nun aufgehoben seien, es saß sowieso keiner mehr. Die Hälfte des Konzerts war vorbei. Nachdem er bislang vorwiegend fröhliche un flottere Songs gespielt hat, meint er, dass er viele fröhliche Gesichter sehen kann, die Leute aber bestimmt wegen seinen „misery Songs“ gekommen wären. Nach „Goodbye my Lover“ und „No Tears“ kommt „Heart to Heart“ – das wars dann schon wieder mit den „misery Songs“. Zwei weitere Songs folgten, dann kam endlich sein Welthit, dem er so einiges zu verdanken hatte: „You’re beautiful“. DIe ganze Schwabenhalle singt. Als er anschließend die Bühne verlässt, wollen seine Fans aber noch nicht gehen. Also kommt er zurück und beendet den Abend mit „Stay the Night“, „Bonfire Heart“ und „1973“.

Anzeige

Kommentare

Check Also

Peutinger-Gymnasium feiert 150 jähriges Bestehen im Goldenen Saal

Am Freitagabend feierte das Peutinger-Gymnasium Augsburg mit seinen Gästen das 150 jährige Bestehen der Schule. ...